Sie rufen – wir springen!

Maria-Schimpl-Sprung.jpg

Kleine Dienste – große Hilfe

„Wenn doch da jemand einspringen könnte!“– Wie oft wäre es hilfreich, wenn man jemanden hätte, der bei dringenden Erledigungen, kleinen Arbeiten oder im Krankheitsfall einfach da ist und zu Hilfe eilt! In Vorchdorf gibt es solche „Heinzelmänner und -frauen“. Sie sind jederzeit da, um einzuspringen – mit „Hilfe im Alltag“.

Fleißig und zuverlässig
Gegründet wurde „Hilfe im Alltag“ von Maria Schimpl, die häufig von Freunden gefragt wurde: „Weißt du nicht jemanden, der mir da helfen kann?“ Oft ging es nur um kleine Erledigungen, leichte Büroarbeiten, Besorgungen, Arztfahrten, Reinigungs- und Reparaturarbeiten etc.
 

Versichert und legal
„Eigens eine Person dafür fix anzustellen, lohnte sich nicht. Aber auf Schwarzarbeiter nur für ein paar Stunden pro Monat wollte sich natürlich auch niemand einlassen. Das ist ja nicht nur illegal, sondern auch doppelt gefährlich. Wenn etwas passiert, gibt es keine Versicherung, keine Möglichkeit, es offiziell zu melden.“
Und so gründete Maria Schimpl

„Hilfe im Alltag“.
Sie beschäftigt derzeit sieben zuverlässige Damen (und Herren), die nur ein paar Stunden im Monats – aber das eben offiziell und versichert – arbeiten wollen. Und die vermittelt sie jedem, der regelmäßig Hilfe für kleinere Arbeiten braucht. Seien es der wöchentliche Einkauf, Amtswege, einfache Reparaturen oder Putztätigkeiten – Maria Schimpls „Engel“ springen ein.
 

Unbezahlbar, aber günstig
„Die Idee ist wirklich praktisch. Ich hätte sonst niemanden, der für mich einkaufen geht und mir einmal im  Monat die Fenster putzt. Ich müsste wohl in ein Altersheim, obwohl ich sonst noch alles selbst machen kann“, freut sich eine Stammkundschaft über die Dienste, die sowohl Private als auch Unternehmer in Anspruch nehmen können. Denn „Hilfe im Alltag“ ist stets bereit, einzuspringen, wo Not am Manne – oder an der Frau – ist.

Erreichbar sind die hilfsbereiten „Springer“ des Werberingmitglieds unter:

Maria Schimpl
hilfe-im-alltag@gmx.at oder
Tel.: 0699/18 00 30 34.

Bilder
Vorchdorfer Tipp September 2011